AKARS
  • Freitag - 24.01.2020 - 20.00 Uhr

    GIN-Tasting
    mit Isabel Mayr - VinteTrez, Rutesheim


    Gib deinem Leben einen Gin!


    VinteTrez in Rutesheim steht für Genuss auf höchster Ebene.
    4 unterschiedlichste Gin's und 2 Cocktails warten an diesem Abend auf Sie.  Brot, Mineralwasser und diverse Aufstriche runden das Geschmackserlebnis ab.

    Gin hat in den letzten Jahren einen gewaltigen Aufschwung erlebt. Die Spirituose, deren Hauptbestandteil Wacholder ist, kann durch unterschiedliche Zutaten vielfältig variiert und verfeinert werden.

     

    Frau Mayr entführt Sie in diese Welt des Wacholdergetränks und dessen unglaubliche Vielfalt an Variationen.



    Eintritt 60 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 09.12.2019 in allen unseren Vorverkaufsstellen

  • Freitag - 31.01.2020 - 20.00 Uhr

    regio15 - Kunst und Künstler aus der Region
    Vernissage.Andrea Peter

    "Patterns of Constant Change"
     

    In dieser Druckserie bearbeitet die Markgröninger Künstlerin Andrea Peter jene Muster, die sich gerade durch steten Wandel in der Natur bilden. Für sie stellen sie sich als Paradoxon dar, weil Wandel und Änderung im allgemeinen Verständnis eher für Chaos als für erkennbare Muster stehen. Frau Peter spürt diesen besonderen Mustern nach und gibt sie in verstärkter Form wieder.

    Andrea Peter zeigt ihre Auseinandersetzung mit dieser Thematik ausnahmslos in vielfarbigen Linolschnitten.

    Seit ihrem Studienabschluss in freier Grafik und Malerei 2007 arbeitet Frau Peter als Dozentin für den Fachbereich Hochdruck an der Freien Kunstschule in Stuttgart.

    Die Ausstellung ist bis 29.03.2020 zu sehen.

    Eintritt frei
    Die Ausstellung ist dienstags während des Cafébetriebes von 15 bis 17 Uhr oder auch am Wochenende nach Vereinbarung unter lineaandreapeter@googlemail.com zu besichtigen.

  • Freitag - 14.02.2020 - 20.00 Uhr

    Ernst Konarek
    FRÜHER WAR MEHR LIEBE - Texte zum Valentinstag

    Naja - aber in Anbetracht der Tatsache, daß Liebe angeblich eine Himmelsmacht ist, also ewig, ist es wirklich so?

    Am Valentinstag - ja - da besinnt sich mancher und schenkt seiner Frau Blumen, Symbole der Zuneigung. Aber Vorsicht! Nicht zu üppig! Die Dame könnte mißtrauisch werden und die Frage: „Was hast du angestellt?“ könnte auf dem Fuße folgen.
    Liebe - es gibt die mannigfaltigsten Definitionen, wie zum Beispiel von Freud: „Liebe ist das probateste Mittel, das Schamgefühl zu überwinden.“  Oder von Egon Friedell: „Eine tolle Krankheit - da müssen gleich immer zwei ins Bett!“ Aber entgegnet der antike Euripides: „Von allen Krankheiten die Gesündeste!“
    Was Liebe ist - heute wie früher - ein privates Weltereignis vielleicht sogar. Und wahrscheinlich nichts anderes als ein Seiltanz von Amateuren ohne Balancierstange und Netz.

    Lassen wir dabei. Kommen Sie einfach vorbei und hören Sie Texte von Johann Nestroy, H.Heine, R.M.Rilke, H.v.Hofmannsthal, R.Gernhardt uva.
    Aber vergessen Sie nicht Ihrer Frau vorher Blumen zu kaufen.




    Eintritt 8 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 27.01.2020 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse


    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

  • Freitag - 27.03.2020 - 20.00 Uhr

    Bodecker & Neander
    das Best Of

    BODECKER & NEANDER sind Garant für pointierten Humor und berührenden Tiefgang - ganz ohne Worte.
    Mit ihrem Bildertheater voller Magie, Poesie, optischen Illusionen und Musik begeistern sie alle Generationen.

    Mit ihrer stillen, vielsagenden Kunst sind Wolfram von Bodecker und Alexander Neander zu einer festen Größe in Deutschland geworden. Wenn die beiden Meisterschüler des legendären Pantomimen Marcel Marceau ihre stummen Helden auf der Bühne liebevoll zum Leben erwecken, fiebert das Publikum mit und erlebt eine packende Reise zu den Höhen der Imagination.
    Mit der Phantasie als Fahrkarte treten große und kleine Zuschauer eine Reise in das Land der eigenen Wünsche und Utopien an. Zwei Bummler zwischen den Welten erweisen sich als treue Reisebegleiter und sorgen für allerhand komödiantische und durchaus ernst zu nehmende Abenteuer: Man trifft einen weltberühmten Pianisten, der eine Menge von dem Mann lernt, der ihm die Seiten umblättert; eine Unterrichtsstunde in Musiklehre wird zum Alptraum; die Höhen und Tiefen von Gewinn und Verlust werden durchlebt. Viele geheimnisvolle Orte wollen besucht werden, bis der Ausflug in die poetische Welt des »Cyrano de Bergerac« entführt, in der die verlorene Liebe doch noch einen Funken Hoffnung trägt.

    In ihrem „best of Programm“ vereinen sie die Highlights aus ihren Programmen, die sie seid 1996 in über 30 Länder brachten.

    Regie: Lionel Ménard

    „... wunderbar inszenierte Illusionen
    und ein zu Recht begeistertes Publikum …“
    Süddeutsche Zeitung




    Eintritt 15 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 09.03.2020 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse


    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

     

  • Freitag - 03.04.2020 - 20.00 Uhr

    regio15 - Kunst und Künstler aus der Region
    Vernissage.Efi Fried

    Aquarell

  • Donnerstag - 23.04.2020 - 20.00 Uhr

    Talk & Tones - Gesprächskonzert
    Ernst Mantel, Christoph Neuhaus, Klaus Graf

    In der Gesprächskonzert-Reihe „Talk & Tones“ präsentieren der schwäbische Kabarettist Ernst Mantel (Moderation) und der Stuttgarter Musiker Christoph Neuhaus (Gitarre) besondere und spannende Charaktere der deutschen Musikszene.

    Im Fokus von „Talk & Tones“ steht die persönliche Begegnung mit dem musikalischen Gast.

    Mantel moderiert, fragt und tritt in den Dialog – Neuhaus spielt konzertante Einlagen mit dem Künstler. Im Januar 2019 war der Saxophonist Klaus Graf aus Ditzingen-Schöckingen zu Gast.

    Nach gemeinsamen Sympathiebekundungen und dem Outing als gegenseitige Fans wurde spontan eine Wiederholung des Konzerts in etwas abgeänderter Form im Heimatort des Saxophonisten beschlossen: Ernst Mantel spielt aus seinen Soloprogrammen und die beiden Musiker gehen neben konzertanten Einlagen mit ihm in den Dialog!

    Ernst Mantel
    Bestens bekannt durch seine Mitwirkung bei „der kleinen Tierschau“ und bei „Ernst & Heinrich“ -  spielt mit Sprache und Dialekt wie kaum ein anderer und dies mit offensichtlicher Lust sowohl am Hintergründigen als auch Banalen, so dass die Grenzen manchmal zu verschwimmen drohen. Er ist zudem genauer Beobachter mühevoll versteckter Schwächen, ein Zwischen-den-Zeilen-Leser und Sprachjongleur im Herrn und, wie er von sich selbst sagt, „getrieben von einem unbändigen Hang zu Neigungen.“ „Ein Leben ohne Humor ist zwar möglich, aber nicht erstrebenswert. Dass es dabei unterschiedlichste Humöre gibt ist nachrangig. Ob hochgradige Blödsinne oder o´bachene Unfüge, Hauptsache nicht völlig humorlos oder verklemmt!“ (Zitat aus einem aktuellen Selbstgespräch)

    Christoph Neuhaus
    Ein Gitarrist geformt aus Gefühl, Gehör & Technik an der Schnittstelle zwischen Jazz, Groove & Pop. Ein vielseitiger Charakter aus Ecken und Kanten, mit rauhen und glatten Seiten. Dabei ist er nicht der Typ der aneckt, aber einer der auffällt und Spuren hinterlässt im Gefüge der Gruppe und im Ohr des Zuhörers. Als Künstler kreativ und interaktiv, als Musiker versiert und zuverlässig spielt Christoph Neuhaus sein Instrument Live und im Studio für zahlreiche Bands & Projekte, präsentiert eigene Formationen, komponiert und arbeitet als Workshop-Dozent.

    Klaus Graf
    Jazzmusiker und Professor für Jazzsaxophon. Fan von Ernst Mantel und Christoph Neuhaus!

    Klaus Graf (Saxophon), Christoph Neuhaus (Gitarre),
    Ernst Mantel (Moderation)




    Eintritt 15 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 06.04.2020 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse

    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

    Kreissparkasse Ludwigsburg

  • Freitag - 24.04.2020 - 20.00 Uhr

    Talk & Tones - Gesprächskonzert (Wiederholung)
    Ernst Mantel, Christoph Neuhaus, Klaus Graf

    In der Gesprächskonzert-Reihe „Talk & Tones“ präsentieren der schwäbische Kabarettist Ernst Mantel (Moderation) und der Stuttgarter Musiker Christoph Neuhaus (Gitarre) besondere und spannende Charaktere der deutschen Musikszene.

    Im Fokus von „Talk & Tones“ steht die persönliche Begegnung mit dem musikalischen Gast.

    Mantel moderiert, fragt und tritt in den Dialog – Neuhaus spielt konzertante Einlagen mit dem Künstler. Im Januar 2019 war der Saxophonist Klaus Graf aus Ditzingen-Schöckingen zu Gast.

    Nach gemeinsamen Sympathiebekundungen und dem Outing als gegenseitige Fans wurde spontan eine Wiederholung des Konzerts in etwas abgeänderter Form im Heimatort des Saxophonisten beschlossen: Ernst Mantel spielt aus seinen Soloprogrammen und die beiden Musiker gehen neben konzertanten Einlagen mit ihm in den Dialog!

    Ernst Mantel
    Bestens bekannt durch seine Mitwirkung bei „der kleinen Tierschau“ und bei „Ernst & Heinrich“ -  spielt mit Sprache und Dialekt wie kaum ein anderer und dies mit offensichtlicher Lust sowohl am Hintergründigen als auch Banalen, so dass die Grenzen manchmal zu verschwimmen drohen. Er ist zudem genauer Beobachter mühevoll versteckter Schwächen, ein Zwischen-den-Zeilen-Leser und Sprachjongleur im Herrn und, wie er von sich selbst sagt, „getrieben von einem unbändigen Hang zu Neigungen.“ „Ein Leben ohne Humor ist zwar möglich, aber nicht erstrebenswert. Dass es dabei unterschiedlichste Humöre gibt ist nachrangig. Ob hochgradige Blödsinne oder o´bachene Unfüge, Hauptsache nicht völlig humorlos oder verklemmt!“ (Zitat aus einem aktuellen Selbstgespräch)

    Christoph Neuhaus
    Ein Gitarrist geformt aus Gefühl, Gehör & Technik an der Schnittstelle zwischen Jazz, Groove & Pop. Ein vielseitiger Charakter aus Ecken und Kanten, mit rauhen und glatten Seiten. Dabei ist er nicht der Typ der aneckt, aber einer der auffällt und Spuren hinterlässt im Gefüge der Gruppe und im Ohr des Zuhörers. Als Künstler kreativ und interaktiv, als Musiker versiert und zuverlässig spielt Christoph Neuhaus sein Instrument Live und im Studio für zahlreiche Bands & Projekte, präsentiert eigene Formationen, komponiert und arbeitet als Workshop-Dozent.

    Klaus Graf
    Jazzmusiker und Professor für Jazzsaxophon. Fan von Ernst Mantel und Christoph Neuhaus!

    Klaus Graf (Saxophon), Christoph Neuhaus (Gitarre),
    Ernst Mantel (Moderation)




    Eintritt 15 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 06.04.2020 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse

    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

    Kreissparkasse Ludwigsburg

  • Freitag - 08.05.2020 - 20.00 Uhr

    Improvisationstheater
    Improjekt

    Die Improtheatergruppe um den Ditzinger Matthias Bochert improvisiert für Sie! Sie stehen auf der Bühne, ohne vorher zu wissen, was gespielt wird, welche Rollen sie verkörpern und wie die Szenen enden werden. Alles entsteht genau in dem Moment, in dem die Schauspielerinnen und Schauspieler die Bühne betreten. Sie erfinden, spielen, erzählen und singen um die Gunst des Publikums. Dabei ist von der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung mit Horror-Ende über hochphilosophische Heimatfilme bis hin zu Liebesballaden im Stile Reinhard Meys alles möglich.
    Die Zuschauer dürfen also gespannt sein auf einen bunten, ereignisreichen und vor allem immer wieder aufs neue überraschenden Abend. Denn alle Szenen sind im wahrsten Sinne des Wortes einmalig, jeder Song ist ein Unikat und jede Geschichte eine Uraufführung.




    Eintritt 12 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 20.04.2020 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse


    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

      Volksbank Ludwigsburg eG