AKARS
  • Freitag - 18.10.2019 - 20.00 Uhr

    Phon B
    Phon B goes New Orleans

    Es brodelte im legendären Storyville, dem verwegenen Vergnügungsviertel von New Orleans um 1900 - Schmelztiegel der Kulturen, Geburtsstätte skurriler Charaktere und ihrer Geschichten und natürlich des Jazz und vieler seiner Legenden.
    Dieser aufgeladenen Stimmung spürt das Jazztrio PHON B nach.

    Zusammen mit dem Sprecher Michael Speer lassen sie in einer Collage aus Musik und unfassbaren Geschichten, Musikeranekdoten und teils tragischen Lebensgeschichten, das spezielle Leben dieser Zeit auferstehen.
    Die Musik aus dieser Zeit spielt PHON B auf eigene Weise - erdige Jazzmusik, garantiert dixiefrei.

    Michael Speer - Erzähler
    Harald Schneider - Sax
    Bernd Settelmeyer - Drums
    Kurt Holzkämper - Bass&Elektronik



    Eintritt 15 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 30.09.2019 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse

    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

        
    Berthold Leibinger Stiftung

  • Freitag - 08.11.2019 - 20.00 Uhr

    Ulrich Warnke
    Die Manns - Ein Familienporträt in Briefen

    Die Manns - Ein Familienporträt in Briefen

    Literarischer Abend

    »In dieser Familie muss es einen Menschen geben, der nicht schreibt.« (Katia Mann) Geschrieben aber haben sie alle, die Eltern und die sechs Kinder: Weltliteratur, insbesondere natürlich Thomas Mann, und Briefe, Briefe, Briefe. »Was den Briten die Windsors, das sind den Deutschen, jedenfalls den Intellektuellen, die Manns.« (Marcel Reich-Ranicki)

    Wenn das so ist, dann kann ein Literarischer Abend, der diese »seltsame Familie« (Klaus Mann) anhand ihrer Briefe porträtiert, eine spannende, interessante und unterhaltsame Sache sein. »Die privaten Bekenntnisse anderer Menschen zu lesen erzeugt eine leicht fragwürdige Mischung aus Neugier und Peinlichkeit. Ob es abgebrühte Leser gibt, die keine Scheu beim Hineinblättern verspüren?« (Eva Menasse)

    Der Verantwortliche für den Abend gesteht, dass er so ein »abgebrühte[r] Leser« ohne jede »Scheu beim Hineinblättern« ist, der leidenschaftlich gerne Briefe liest, und bekennt damit zugleich seine voyeuristische »Neugier«, die ihm überhaupt nicht »peinlich« ist.

    Blickt man auf den Büchermarkt, so scheint die Faszination für literarische Briefwechsel noch immer ungebrochen. Auch jahrelanges E-Mailen, Twittern, Simsen und Appen haben daran nichts geändert.

    Eintritt 8 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 21.10.2019 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse

  • Freitag - 22.11.2019 - 20.00 Uhr

    regio15 - Kunst und Künstler aus der Region
    Vernissage.Kreativwerk Höfingen

    Martha Cseh, Monika Kwesch, Rolf Seiler.
    Das Kreativwerk Höfingen präsentiert

    Mensch|Sein

    Was macht den Menschen menschlich? Wann braucht er Zeit für sich, Introspektive, und wie kann er mit anderen in Kontakt treten? Was tut Geist und Seele gut, wo kann man sie baumeln lassen?

    Mit diesen Fragen beschäftigen sich Martha Cseh, Monika Kwesch und Rolf Seiler aus dem Kreativwerk  Höfingen. In Zeichnung, Malerei und Schriftarbeiten teilen sie ihre Antworten auf die existenziellen Fragen des Seins und regen dadurch den Betrachter zum Schmunzeln, Nachdenken und Verweilen ein. 

    Das Kreativwerk Höfingen ist eine Arbeitsgruppe der Atrio Leonberg gGmbh und ermöglicht Menschen mit Handicap eine berufliche Orientierung im Bereich der Bildenden Kunst.

    Die Ausstellung ist bis 24. Januar 2020 zu sehen.



    Eintritt frei
    Die Ausstellung ist dienstags während des Cafébetriebes von 15 bis 17 Uhr oder auch am Wochenende nach Vereinbarung unter Zarah-Zoe.Luft@atrio-leonberg.de zu besichtigen.

  • Samstag - 07.12.2019 - 20.00 Uhr

    Armin Fischer
    Freude schöner Weihnachtstrubel

    Dass Beethoven sein Leben mit Komponieren verbrachte, weiß jeder. Aber er hat kein einziges Weihnachtslied geschrieben. All die anderen Klassiker übrigens auch nicht, denn damals hieß Weihnachten Kirchgang und Bratapfel, und ein Lied zu komponieren für einen Bratapfel war nicht gerade lukrativ.

    Der Klavierkabarettist Armin Fischer holt die Musik nach, die nie geschrieben wurde und bringt mit seinen Geschichten selbst Knecht Ruprecht zum Lachen.

    In der heutigen Adventszeit sind Weihnachtslieder ja nicht mehr wegzudenken, ähnlich wie Rolltreppenstau und Glühweinschlange. Aber was bringt mehr Licht ins Dunkel als die Weihnachtsdeko in der Fußgängerzone?

    Also hinein in den Trubel, bevor es selbst den Weihnachtsbaum nur noch über Amazon gibt!

    Freude schöner Weihnachtstrubel - ein klavierkabarettistisches Rettungsprogramm aus heiteren Kalendergeschichten mit Pointen und Piano- alle selbstgemacht wie Weihnachtsplätzchen und garantiert André-Rieu-frei




    Eintritt 15 Euro
    Der Vorverkauf beginnt am MO, den 19.11.2019 in allen unseren Vorverkaufsstellen
    Schüler/Studenten mit Ausweis erhalten 50% Rückerstattung an der Abendkasse


    Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt durch

     
    crossroad solutions - Herr und Frau Inhester, Schöckingen